Hypnose gegen Asthma

Das Asthma bronchiale (von altgriechisch ἆσθμα, ‚Atemnot‘), oft auch vereinfachend nur Asthma genannt, ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege mit dauerhaft bestehender Überempfindlichkeit.
Bei entsprechend Personen führt die Entzündung zu anfallsweiser Atemnot infolge einer akuten Verengung der Atemwege – einer sogenannten Bronchialobstruktion (Definition des international consensus report). Diese Atemwegsverengung wird durch vermehrte Sekretion von Schleim, Verkrampfung der Bronchialmuskulatur und Bildung von Ödemen der Bronchialschleimhaut verursacht.
Eine Vielzahl von Reizen verursacht die Zunahme der Empfindlichkeit der Atemwege (bronchiale Hyperreaktivität oder auch Hyperreagibilität) und die damit verbundene Entzündung. 5 % der Erwachsenen und 7 bis 10 % der Kinder leiden an Asthma bronchiale.

Asthma ist nicht angeboren. Das Gefühl zu ersticken, keine Luft zu haben, sich nicht unter Kontrolle zu haben, die Angst vor dem Sterben usw. hat einen Auslöser im Unterbewusstsein.
Hier nützen keine Therapien welche Symptombekämpfung machen.
Nur in der Hypnosethherapie werden die Auslöser für das Asthma im Unterbewusstsein gefunden und eliminiert.

Warum soll man damit leben, wenn es mit Hypnosetherapie so einfach eliminiert werden kann?!